category label TV Tipps TV Tipps, Wissenswertes und mehr in unserem Blog | Diveo
TV Tipps
10. Jan 2019 Von

Am vergangenen Samstag (5. Januar) konnten wir das Finale des Hopman-Cups verfolgen. Am 6. Januar startete die ATP World Tour 250 in Sydney. Doch das ist noch nicht alles. Das Finale des Brisbane International Tennisturniers fand ebenfalls am 6. Januar statt.

Du hast es schon erraten: Dieser Monat steht ganz im Zeichen von Tennis!

Und zwar von dem Grand Slam Turnier schlechthin. Heute ist es an der Zeit, auf eines der prestigeträchtigsten Tennisturniere der Welt zu schauen: die Australian Open in Melbourne.

Zuerst ein paar Fakten:

  • Die Top 100 Männer und Top 100 Frauen der Tenniswelt werden bei den Australian Open im Januar spielen.
  • Serena Williams kehrt zu den Australian Open zurück.
  • Die Australian Open haben das Preisgeld auf ein historisches Hoch von 62,5 Millionen Dollar erhöht, ein Plus von 14 Prozent gegenüber 2018.

Boris Becker & Matthias Stach – Eurosport Moderatoren Australian Open Tennis

Foto: Boris Becker (li.) und Matthias Stach © Eurosport

Was solltest Du noch über dieses Grand Slam Turnier wissen?

Letztes Jahr und das Jahr zuvor gewann Roger Federer die Australian Open.
Die zwei Jahre zuvor waren es Novak Djokovic und 2014 Stan Wawrinka. Von 2011 bis 2013 war es Novak Djokovic, der den Titel dreimal gewann. Djokovic und Federer gewannen beide das Turnier sechsmal. Agassi gewann das Turnier viermal und unser Landsmann Boris Becker zweimal: 1991 und 1996.

Auffällig: Nadal nur einmal. Im Jahr 2009. Allerdings stand er insgesamt 4 Mal im Finale.

Rafael Nadal ist weiterhin zuversichtlich, dass er 100 Prozent für die Australian Open bereit sein wird, nachdem er sich aufgrund muskulärer Probleme im Oberschenkel vom ATP-Turnier in Brisbane zurückgezogen hat.

Nach einem MRT-Scan Anfang dieser Woche hat der Spanier den Rat seines Hausarztes befolgt, um eine Verschlimmerung der Verletzung zu vermeiden. „Ich fühle mich besser als vor vier Tagen“, sagt Nadal. „Wahrscheinlich bin ich in fünf Tagen zu 100 Prozent da.“

Der Vorjahressieger glaubt, dass Nadal eine große Chance hat zu gewinnen. Das sagt Federer in einem Interview:

„Djokovic, Nadal und Zverev sind definitiv die Favoriten. Es gibt Jungs, die bahnbrechende Leistungen wie Tsitsipas oder Shapovalov oder Nick Kyrgios vollbringen können, aber wenn man darüber spricht, wer gewinnen wird, wird es wahrscheinlich einer der Top 10 Jungs sein.“

Auffällig ist auch: Das Preisgeld ist deutlich auf 63,5 Millionen Euro gestiegen. Der Gewinner erhält 4,1 Millionen und der Zweitplatzierte 2,05 Millionen Euro.

 

Tennisspielerin Angelique Kerber in Aktion

Foto: Angelique Kerber © Getty Images

Neue Tie-Break-Regeln

Zum ersten Mal wird das Turnier im Finalsatz, wenn das Ergebnis 6-6 erreicht, einen verlängerten Tie-Break und nicht einen traditionellen Komplettsatz aufweisen.

Roger Federer und Angelique Kerber haben vorsichtig neue Tie-Break-Regeln für den Entscheidungssatz bei den Australian Open begrüßt.

Angelique Kerber: „Ich mag körperliche Wettkämpfe und wenn man hierher nach Australien kommt, muss man echt fit sein. Besonders das Wetter ist extrem heiß und feucht. Außerdem habe ich keine Ahnung, ob mir die neue Regel gefällt oder nicht. Es könnte einfacher sein, weil man Energie sparen kann. Auf der anderen Seite ist es eine Tradition, den Vorteil-Satz zu spielen. Mal sehen, wie es dieses Jahr läuft.“

Im Finale des 31. Hopman Cup, der inoffiziellen Weltmeisterschaft für gemischte Nationalmannschaften, spielten Federer und Kerber gegeneinander.

Wie in 2018 waren Roger Federer und Belinda Bencic im entscheidenden Doppel zu stark für das deutsche Paar Alexander Zverev und Angelique Kerber.

Letztes Jahr schaffte es Angelique Kerber unter die letzten vier. Simona Halep besiegte Kerber im Halbfinale. Caroline Wozniacki gewann das Turnier. In diesem Jahr hat Kerber sicherlich eine Chance. Sie muss jedoch eine Reihe starker Wettbewerber berücksichtigen: Simona Halep, Serena Williams, Naomi Osaka, Caroline Wozniacki, Maria Sharapova, Elina Svitolina und Petra Kvitova.

Das gesamte Turnier wird auf Eurosport 1 übertragen. Mit Diveo kannst Du es sogar in brillanter HD-Qualität sehen. Wirst Du es Dir anschauen? Wenn ja, wer wird Deiner Meinung nach gewinnen? Lass es uns wissen! Wir sind sehr neugierig.

Tennis: Australian Open, Melbourne (AUS) vom 14. bis 27. Januar 2019 auf Europsort 1 HD

Headerfoto: Roger Federer © Getty Images